1. Säule, der Arbeitsschutz

Aufgrund der verpflichtenden Gefährdungsbeurteilung muss jeder Arbeitgeber die einzelnen Arbeitsprozesse und -plätze auf Gefahren beurteilen. Dies soll Unfällen und Erkrankungen vorbeugen. Beim Arbeitsschutz stehen den Betrieben ab 50 Mitarbeiter verpflichtend eine Fachfracht für Arbeitssicherheit zur Verfügung, die sich um alle Belange des Arbeitsschutzes kümmert und dem Arbeitgeber oder seinem Vertretet über Sicherheitsmaßnahmen und Vorschriften der Arbeitssicherheit berät. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit kontrolliert die Maßnahmen ob und wie diese umgesetzt wurden und gibt Hinweise auf eventuelle Änderungen. Ebenso ist die Schulung und Unterweisung er Mitarbeiterin Bezug auf Arbeitssicherheit Aufgabe der Fachkraft für Arbeitssicherheit.

In den letzten Jahren ist der Umweltschutz hinzugekommen, der mit dem Bereich Arbeitsschutz verknüpft wurde. Fachkräfte für Arbeitssicherheit sind zur Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber verpflichtend, aber nicht dem Arbeitgeber Weisungsgebunden. Ferner haben Fachkräfte für Arbeitssicherheit Zugang zu allen Arbeitsbereichen.